×
Luftsportgruppe Isny e.V. (vertreten durch Heribert Streubel) Mühlebergweg 2 88410 Bad Wurzach Phone : + 49 7564 5156 Email : lsg-isny@online.de
Was war?

Was haben wir erlebt?

Hier erfahrt ihr, was in der letzten Zeit alles passiert ist. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Schnell noch die Chance genutzt …

… hat Noah Dennig aus Isny. Das Wetter war noch super, der Flugplatz noch trocken und bevor die Flieger für die „Winterruhe“ und Werkstattarbeit abgebaut werden, wollte es Noah noch wissen und absolvierte am 07.11.2020 seine ersten Alleinflüge. Damit komplettiert er unser erfolgreiches Ausbildungsjahr 2020 um den 6. Alleinflieger. Noah kam am 12.07.2020 zu uns

Am 27.09.2020 gab es schon wieder ein Grund zum Feiern in Isny. Karim Weiß, Marius Fischer und Karim Ben Haj Ismail konnten ihre praktischen Prüfungen zum Segelflugschein ablegen und sind nunmehr stolze Piloten. Karim Ben Haj Ismail (bei uns wegen seiner dunklen Haare Karim Schwarz genannt) begann am 30.05.2015 bei uns im Verein. Durch die

Simon Fischer aus Weißensberg stammt aus einer segelflugbegeisterten Familie. Bereits sein Vater Thomas und auch seine Brüder Fabian und Marius fliegen im Segelflugzeug. Fabian und Marius haben auch in Isny geschult und so war es allen klar, dass es kein Problem geben wird, als Simon bei uns am 12.07.2020 seinen ersten Schulstart in Isny absolvierte.

Philipp allein über Isny unterwegs :-)

Ruhig und zumindest nach außen hin schüchtern wirkend kam Philipp Westhäusser am 13.06.2020 zu uns und fragte nach, ob er denn bei uns das Fliegen lernen könnte. Und die ersten Starts waren auch nicht gerade so, dass er dieses Hobby besonders toll finden konnte, denn es wurde ihm ziemlich schnell schlecht. Aber er war zäh

Aktuell

Was passiert gerade?

Neuigkeiten erfahrt ihr hier auf unserer neuen Website.

3 Alleinflüge

Am 14.05.2021 konnten auf dem Isnyer Segelflugplatz gleich 3 junge Flugschüler nacheinander ihre „Ersten Alleinflüge“ absolvieren.

Dies ist nicht nur für den Verein ein absolutes Highlight – es zeigt auch, dass die gemeinsam mit den benachbarten Lindenberger Segelfliegern auf die Beine gestellte Schulungsgemeinschaft super funktioniert.

Seit Saisonbeginn schulen die Lindenberger Segelflieger ihre beiden Schüler gemeinsam mit den Isnyer Schülern am Isnyer Flugplatz. Dies hat den Vorteil, dass die Lindenberger häufiger zum Schulen kommen und wir in Isny von einem weiteren Fluglehrer, Ludwig Haslbeck, unterstützt werden. Verstärkt wird die Schulungsgemeinschaft nach Pfingsten dann noch von einem weiteren Fluglehrer. Dorian Liebsch wird als Fluglehreranwärter dann auch bei uns angehende Piloten ausbilden.

Der Erste, der am 14.05.2021 zu seinen 3 Alleinflügen aufbrechen konnte, war der 24-jährige Lucas Haslbeck aus Röthenbach. Kritisch beäugt von seinem Vater legte er 3 perfekte Starts und Landungen mit der ASK 13 hin. Mit genau diesem Flugzeugtyp war seinerzeit auch sein Vater in seine Segelflugkarriere gestartet. Die Aufregung war Lucas zumindest äußerlich nicht anzusehen. Er zeigte den nachfolgenden Alleinfluganwärtern, wie es geht.

Ein bisschen überrascht war dann Aaron Biebel (16) aus Isny, als ihn die Fluglehrer Ludwig Haslbeck und Christian Lakeberg dann in das große Abenteuer schickten, denn irgendwie hatte er zwar schon länger darauf gehofft, aber zu dem Zeitpunkt nicht damit gerechnet. Aaron fliegt seit 18.07.2020 in Isny. Begonnen hatte er mit einem Schnuppergutschein und sowohl an der Fliegerei als auch an der Gemeinschaft Spaß gefunden. Nach dem 68. Schulungsflug wurde er dann allein „losgelassen“ und wollte eigentlich gar nicht so schnell wieder landen. Gemütlich drehte er nach dem ersten Start seine Runden über Isny und genoss es, allein im Flieger zu sitzen, ohne Fluglehrer, der dauernd irgendwas sagt :-).

Katharina Kurtz (19) aus Leutkirch vervollständigte zum krönenden Abschluss des Tages das Trio unserer Alleinflieger. Katharina hatte ihren ersten Schulstart am 02.04.2021. Da Sie durch ihren Bundesfreiwilligendienst bei der Rettungswache in Leutkirch oft am Wochenende arbeitet und trotzdem schnell vorankommen wollte, besuchte sie Anfang Mai in Oerlinghausen an der gewerblichen Segelflugschule eine Intensiv-Ausbildungswoche. Und bereits nach dem 15. Isnyer Ausbildungsstart schickte sie der Lehrer dann unverhofft auf ihren 1. Alleinflug. 3 Bilderbuchstarts und 3 wirkliche Punktlandungen später konnte Katha dann auch wieder erleichtert lächeln.

Zum Abschluss des Tages folgten natürlich auch noch die üblichen Fliegerbräuche, jeder der Alleinflieger bekam den „Hintern versohlt“ für besseres Sitzgefühl in der Thermik und einen schönen Strauß Brennnesseln, damit die Hände sensibler für den Steuerknüppel werden.

Wir freuen uns sehr über den gelungenen Flugtag, die tollen Alleinflüge und wünschen unseren neuen Alleinfliegern schöne Flüge und allzeit gute Landungen.

(P.S. selbstverständlich sind alle Teilnehmer am Flugbetrieb entweder bereits geimpft, oder tagaktuell negativ getestet.)

hat die Jugendgruppe der Luftsportgruppe Isny.

Nachdem wir im Jahr 2020 ein sehr erfolgreiches Ausbildungsjahr hatten, in dem wir 6 junge Leute vom „Fußgänger“ zum Alleinflieger und drei Flugschüler zum „Scheinpiloten“ ausbilden konnten, war es an der Zeit, den Flugzeugpark zu vergrößern.

So machte sich die Jugendgruppe unter den kritischen Augen von Ausbildungsleiter Christian Lakeberg auf die Suche nach einer Standardlibelle. Diese wurde dann auch in Oerlinghausen gefunden.

Die neue Libelle ist Baujahr 1974. Eine Libelle wird unter Segelfliegern wird wegen ihres harmonischen fliegerischen Verhaltens, ihrer spielerisch leichtgängigen Steuerung, ihrem dynamischen Flugverhalten und dem zeitlosen Design geschätzt. Außerdem ist sie noch immer auf Clubklasse Wettbewerben als beliebtes Leistungsflugzeug zu finden und belegt dort auch vordere Platzierungen. Flugspaß pur.

Unsere „neue“ Libelle kam mehr oder weniger mit der Grundausstattung zu uns.

Durch Spenden der Firmen „Thomas Einsle, Garten- und Landschaftsbau Meisterbetrieb aus Grünenbach“ und „Fahrschule Roland Kuisle aus Isny“ wird es der Jugendgruppe möglich sein, die Grundinstrumentierung durch aktuelle Navigations- und Rechnerinstrumente zu ersetzen. Dies wird die Winterarbeit der Jugendgruppe werden. Ebenfalls wird der Einbau von Winglets vorgenommen.

Wir bedanken uns sehr für die Unterstützung der beiden Firmen und freuen uns auf schöne Flüge mit unserem neuen „Lieblingsflugzeug“.

Wie funktioniert Segelfliegen?

Manchmal ist das für Außenstehende nicht einfach zu erklären. 

Kollegen von der Fliegergruppe Schwäbisch Gmünd haben unter Regie von Martin Balzer in einem sehr humorvollen und gelungenem Video erklärt. Martin erlaubt uns freundlicherweise, das tolle Video auf unsere Seite zu verlinken.

Ihr könnt es euch hier anschauen. Ein herzliches Dankeschön an die Fliegergruppe Schwäbisch Gmünd und an Martin.

 

OBEN